MOMO-VEREIN ZUR RETTUNG UND ARTERHALTUNG ASIATISCHER ELEFANTEN     Gästebuch   Impressum 
 
 Home  Galerie  Spenden  Das Schicksal
 der Tiere
 Safaripark  Kontakt

Herzlich willkommen bei MOMO!

MOMO ist der Verein zur Rettung und Arterhaltung asiatischer Elefanten.
Ziel des Verein ist es auf dem Gelände des ehemaligen Safariparks Gänserndorf eine Auffangstation für exotische Wildtiere – insbesonders für Elefanten , aber auch für Großkatzen und Primaten – zu betreiben.


Der Verein ist benannt nach der ehemaligen Elefanten-Leitkuh Momo des früheren Safariparks. Durch den Abschluss eines Bestandsvertrages zwischen der Gemeinde Gänserndorf und der Safaripark RevitalisierungsGmbH besteht die Chance das Projekt einer Exoten-Auffangstation wieder zu beleben. da es unbestritten bleibt, dass eine Auffangstation wichtig wäre und dass der Standort in Gänserndorf durch die teilweise schon vorhandene Infrastruktur enorme Vorteile hätte.

Notwendigkeit einer Exotenauffangstation

Eine traurige Tatsache ist, dass Elefanten, Löwen und Tiger noch immer übliche Zirkustiere sind. Da eine artgerechte Haltung solcher Tiere in Zirkussen nicht möglich ist, kämpfen Tierschutzorganisationen seit langem dagegen. Zahlreiche Tiere werden so schlecht gehalten, dass eine Beschlagnahme durch die Behörden erforderlich wäre. Leider scheitern Beschlagnahmungen jedoch auch daran, dass es kaum geeignete Unterbringungsmöglichkeit für derartige Tiere gibt, die noch dazu geschultes Pflegepersonal benötigen.

MOMO bietet die Chance, dass diese Tiere ein annähernd artgerechtes Leben in natürlicher Umgebung führen können.

Warum gerade in Gänserndorf?

Abgesehen von den bereits vorhandenen Gebäuden und Freigehegen, die immerhin den beachtlichen Wert von rund 1 Million Euro darstellen, verfügen wir über eine komplett funktionierende Infrastruktur, als auch ein Team mit langjähriger Erfahrung und entsprechender spezieller Ausbildung.

Diese Kombination aus Infrastruktur und „know how“ macht Gänserndorf so einzigartig.


<< Seitenanfang